Juicar-Erfahrungsbericht: Wie Björn mit dem Auto-Abo von Juicar zur Arbeit fährt

15
Juicar-Erfahrungsbericht

Wie Björn mit dem Auto-Abo von Juicar zur Arbeit fährt

Björn vor seinem Juicar-Auto

Das Auto im Abo von Juicar bietet allerhand Vorteile: Man muss sich um nichts kümmern, kann jederzeit kündigen und mit dem mitgelieferten Ladeschlüssel europaweit an fast jeder Ladesäule das Elektroauto laden. Doch wie sieht unser Auto-Abo in der Praxis aus?

Wir wollten es genau wissen und fuhren für einen Erfahrungsbericht zu einem unserer ersten Kunden ins wunderschöne Bündner Rheintal. Björn hat sich früh für das Auto-Abo von Juicar entschieden und fährt mittlerweile schon seit längerem einen BMW i3.

Björn, du fährst nun schon seit über einem halben Jahr einen BMW i3 im Abo von Juicar. Was hat dich von unserem Auto-Abo überzeugt?

Ich habe mich für Juicar entschieden, weil ich mich nicht mit einem Auto herumschlagen wollte. Ich hatte immer Mühe mit dem Gang zur Werkstatt, weil ich nicht wusste was wirklich gemacht werden musste und was einfach gemacht wurde, um etwas an mir zu verdienen. Diese Probleme habe ich jetzt alle nicht mehr: Ich weiss, was ich bezahle und weiss, was ich bekomme.

Ich muss keine Kosten planen, kein Geld auf die Seite legen für irgendwelche Schäden – ich habe einfach mein Rundum-Sorglospaket und muss mich um nichts kümmern.  Das ich monatlich kündigen konnte, machte die Entscheidung für mich einfach, da ich keinerlei Risiko eingehen musste.

Für was brauchst du dein Juicar Auto am meisten?

Das E-Auto von Juicar brauche ich am meisten für den Arbeitsweg von rund 15 km pro Strecke. Manchmal brauche ich den i3 auch um mit den Kindern zum Arzt oder einkaufen zu gehen.

Mir gefällt das Fahren sehr gut, weil das Auto einen engen Wendekreis hat, schnell beschleunigt und es sehr viel mehr Platz hat, als man zuerst denken würde. Man kann erstaunlich viel einkaufen, obwohl der Kofferraum relativ klein ist. Bisher bin ich noch nie an Grenzen gestossen.

Wie fühlt sich die Fahrt mit dem BMW i3  an?

Ich empfinde das Fahren mit dem i3 als sehr angenehm. Es rüttelt nichts, es stockt nichts und ist angenehm ruhig. Wenn ich z.B. morgens um 6:30 Uhr losfahre, erwacht meine Tochter nicht mehr, was früher oft passierte. 

Das Schöne am i3 ist auch die Beschleunigung, die völlig unterbruchsfrei ist. Ich habe mich zwar nicht deshalb für den i3 entschieden, aber es ist sicher ein schöner Zusatz.

Wie lädst du dein Elektroauto?

Normalerweise über Nacht an der Haushaltssteckdose, das reicht mir vollkommen. Bei schönem Wetter und wenn ich zuhause bin, lade ich das E-Auto tagsüber mit meiner Solaranlage. So kommt mich der Strom am günstigsten.

Wie erklärst du Juicar deinen Arbeitskollegen?

Wenn ich auf mein Auto angesprochen werde, sage ich: Das ist ein Elektroauto, ein BMW i3, aber er gehört mir nicht. Ich beziehe das Auto im Abo, wie mit einer Flatrate, ähnlich wie beim Handyabo, und zahle einfach einen fixen Betrag dafür.

Was war die weiteste Strecke, die du bisher mit dem Elektroauto gefahren bist?

Das war nach Österreich, ich musste geschäftlich dorthin, etwa 70 km pro Strecke. Am Anfang dachte ich schon “Woa, so weit bin ich noch nie gefahren!” und hatte etwas Angst. Schlussendlich hat es aber problemlos geklappt! Die Batterie war noch halb voll, als ich wieder zuhause war.

Hast du eine spezielle Erfahrung mit deinem Juicar Elektroauto?

Ich war an einem Konzert im Winter und es hatte sehr stark geschneit. Kurz nach dem Konzert, bevor wir aus dem Gebäude gingen, habe ich per App die Heizung beim BMW i3 eingeschaltet. Als wir ein paar Minuten später beim Elektroauto ankamen, war unser  i3 schneefrei während alle anderen Autos in 30 cm Schnee begraben waren.

Was gefällt dir besonders an Juicar?

Schon beim ersten Kontakt wird man mit Du angesprochen, Juicar hat eine ganz normale Du-Kultur, als hätte es nie etwas anderes gegeben. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich mir diese Kultur normalerweise gewohnt bin. Auf der Arbeit, in der Freizeit – eigentlich überall. Ich selber wechsle auch sehr schnell, manchmal vielleicht etwas zu schnell, auf Du. Also diese Du-Kultur gefällt mir wirklich sehr gut, das macht das ganze sehr unkompliziert.

Du willst wissen, ob Juicar auch zu dir passt?

Sieh dir unsere Abos an!